*hüpf hüpf*Am Fährenanleger sprach mich ein „Eingeborener“ an, wo ich den hinwill.. ich erklärte ihn kurz meine Route und er schlug mir vor mit nach Tanah Merah zu fahren, da die Stadt genauso an der Bahnlinie liegt und wir könnten ja Sprit teilen… Hörte sich fair an also habe ich zugestimmt…
Unterwegs hielten wir an mehreren „Zoohandlungen“ an weil er für seine Frau einen „Lovebird“ kaufen wollte… Ich nutze die Zeit und schaute mir die Tiere an, die hier Angeboten wurden… Darunter auch der „Malaysische Koala“, wie ihn der Verkäufer nannte, welcher aussah wie ein Faultier (glaub ich jedenfalls) mit riesigen Augen…. 😀
Am nächsten Tag ging es schon um 7 Uhr los zum Bahnhof. Der Dschungelzug, hat den Name weil er komplett durch den malaysischen Regenwald von Norden in Süden fährt und in Singapur endete. Und das passte mir ganz gut, genau da wo ich hinwill. Am Anfang wars noch spannenddurch den Regenwald zu fahren, doch nach Stunden legte sich meine Begeisterung….
[singlepic id=2332 w=240 h=200 float=right]Neben mir sahs ein Malaysia-Mädel mit einer kleinen rosanen Umhängetasche (mit Fenster), aus dem sie ein kleines Streifenhörnchenbaby zauberte. Ich fragte ob ich ein Foto machen dürfte und sie drückte es mir in die Hand und sagte ich solls auch mal halten 😀 Krasses „Haustier“… 😀
Gegen 22Uhr erreichte ich die letzte Stadt vor Singapur, hier merkte man schon ganz stark den Einfluss von Singapur, die Preise waren gleich mal eine ganze Ecke höher als im restlichen Malaysia. Die Nacht verbrachte ich am Bahnhof, da ich zu geizig war für ein paar Stunden für eine Unterkunft zu zahlen. Morgens ging es dann über die Grenze, nach Singapur. Da ich durchgemacht hatte war ich dementsprechend gerädert… [nggallery id=160]